Power Purchase Agreements (PPA)

Immer mehr Industrieunternehmen wollen umweltfreundlicher produzieren. Auch der Handel entwickelt nachhaltige Geschäftskonzepte. Die Versorgung mit Grünstrom ist hier eine zentrale Stellschraube, um nachhaltiger zu wirtschaften. GETEC ENERGIE unterstützt Energieverbraucher dabei, das für sie sinnvollste Ökostromprodukt zu finden. Für Großverbraucher besteht die Möglichkeit, nachhaltigen Strom direkt vom Erzeuger zu kaufen – mithilfe von Stromlieferverträgen, auch Power Purchase Agreements (PPA) genannt.

Wir beraten Sie gern.

Nachhaltige Energieversorgung mit Power Purchase Agreements

Direktstromlieferverträge, auch bekannt als Power Purchase Agreements (PPA), sind für Industrieunternehmen und andere gewerbliche Energieverbraucher attraktiv, um Grünstrom zu beziehen. PPA ermöglichen eine transparente Rückverfolgbarkeit der Herkunft des erworbenen Grünstroms, was besonders für Unternehmen mit hohen Nachhaltigkeitszielen wichtig ist, um ihre Glaubwürdigkeit zu wahren. Diese Transparenz ist entweder durch eigene Erzeugungsanlagen oder durch den Kauf im Rahmen eines PPA möglich. Wenn die Erzeugungsanlage nahe der Abnahmestelle liegt, wird die Nachhaltigkeitsbemühung greifbarer und kann um regionale Aspekte erweitert werden.

Grünstrom aus EEG-20Plus-Anlagen schont Ressourcen

Oftmals stammt PPA-Windstrom in Deutschland aus so genannten EEG-20Plus-Anlagen. Das bedeutet, dass die Anlagen nach 20 Jahren Förderung nicht mehr subventioniert werden und deren Betreiber nach alternativen Vermarktungswegen suchen müssen. Außerbörsliche Verträge zwischen Betreibern und gewerblichen Stromverbrauchern wie PPA können hier für beide Seiten eine ideale Lösung darstellen. Durch die Nutzung von nicht mehr geförderten Windkraftanlagen können diese wirtschaftlich weiterbetrieben und müssen nicht zurückgebaut werden. Das schont wertvolle Ressourcen, die zum Bau neuer Windkraftanlagen benötigt würden. Verbraucher, die Strom aus diesen Altanlagen beziehen, können Nachhaltigkeit so auf einer zusätzlichen Ebene umsetzen.

ESG-Berichtspflicht: Mit PPA Scope-2-Emissionen senken

Im Rahmen der ESG-Berichtspflicht müssen Unternehmen u.a. über ihre Scope-2-Emissionen informieren. Hierbei handelt es sich um den CO2-Ausstoß, der aus eingekaufter Energie resultiert. Die Grafik rechts zeigt, dass der Scope-2-Anteil an den Gesamtemissionen von Branche zu Branche sehr unterschiedlich sein kann. ESG-berichtspflichtige Unternehmen müssen außerdem ihre Pläne zur Verringerung ihres Corporate Carbon Footprints vorlegen. Der Bezug von Grünstrom ist ein wesentlicher Bestandteil der Minderung der CO2-Emissionen. In Form von PPA ist die Nutzung von nachhaltigem erzeugtem Strom besonders wertvoll und kann in einem ESG-Bericht entsprechend überzeugend dargestellt werden.

Zum Vergrößern bitte die Grafik anklicken

PPA ermöglichen Planungs- und Versorgungssicherheit

Ein weiterer, nicht zu unterschätzender Vorteil von PPA ist außerdem die langfristige Planungssicherheit und Preisbindung, die PPA sowohl den Stromabnehmern als auch den Anlagenbetreibern bieten. Vor allem in Zeiten mit großen Preisschwankungen an den Energiemärkten – man denke an den Sommer 2022 zurück – ist Verlässlichkeit zu einem weiteren überzeugenden Argument für Grünstrombeschaffung via PPA geworden. Erneuerbare Energien spielen nicht nur eine zentrale Rolle für die Dekarbonisierung der Wirtschaft, sondern sind auch ein wichtiger Bestandteil für die Versorgungssicherheit.

PPA für grünen Wasserstoff

Wasserstoff darf in der EU nur als grün bezeichnet werden, wenn der verwendete Strom aus einer eigenen Erzeugungsanlage stammt, die direkt mit dem Elektrolyseur verbunden ist. Alternativ darf der Grünstrom für die Elektrolyse auch über ein PPA bezogen werden. Hierbei muss sichergestellt werden, dass der verwendete Grünstrom zu hundert Prozent aus der kontrahierten Erzeugungsanlage stammt.

Versorgung und Grünstellung verbleibender Residualmengen

Die Anpassung des Stromverbrauchs von Industrieunternehmen oder anderen gewerblichen Verbrauchern an das Erzeugungsprofil von Wind- oder Photovoltaikanlagen stellt oft eine Herausforderung dar. Wir handeln Residualmengen am Spotmarkt für Sie, um Ihre Vollversorgung sicherzustellen. Überschüssiger Strom aus dem PPA wird verkauft, während die Herkunftsnachweise (HKN) erhalten bleiben und für zusätzlich beschaffte Mengen verwendet werden können. Eigene Erzeugungsanlagen können HKN generieren und den Grünstromanteil erhöhen. Überschussmengen können im Portfolio für andere Standorte genutzt werden, um den Bedarf am Spotmarkt zu reduzieren. Verbraucher mit hundertprozentigem Grünstromziel können für wenige restliche graue Strommengen Herkunftsnachweise mit entsprechenden Qualitätsstandards auswählen.

moderne Photovoltaikanlage und Himmel

Viele Vorteile, hohe Komplexität

Bei allen beschriebenen Vorteilen bleiben PPA komplexe Verträge – oftmals zu komplex, um als tatsächliches bilaterales Abkommen zu funktionieren. Dienstleister wie GETEC ENERGIE unterstützen bei der Strukturierung. Aufgaben wie Prognosen oder Ausgleichsenergierisiken können weder von Anlagenbetreibern noch von Stromabnehmern bewältigt werden. Die Suche nach dem passenden PPA-Partner gestaltet sich oftmals schwierig, da Angebot und Bedarf meist nicht übereinstimmen. Als Aggregator können wir helfen, Angebote zu bündeln, was besonders für Verbraucher mit hohem Energiebedarf vorteilhaft ist, um die Komplexität zu reduzieren.

Wir pflegen langfristige Beziehungen zu Anlagenbetreibern

Über unsere Direktvermarktungstochter die GEWI pflegen wir langjährige Beziehungen zu Betreibern von Photovoltaik- und Windkraftanlagen. So können wir Angebot und Nachfrage optimal zusammenbringen. Die hohe Nachfrage nach PPA können wir dank unserer Direktvermarktungstochter zuverlässig bedienen.

POWER PURCHASE AGREEMENTS MIT UNS: IHRE VORTEILE

Langfristige Preissicherheit

Profitieren Sie von der langfristigen Preissicherheit.

Scope-2-Emissionen senken

Nutzen Sie PPA für die überzeugende Darstellung in ihrem ESG-Bericht.

Transparenz und Glaubwürdigkeit

Sichern Sie sich das aktuell glaubwürdigste und zuverlässigste Grünstromprodukt.

Grünstellung von Residualmengen

Wir handeln Residualmengen für Sie zusätzlich am Spotmarkt, um die Vollversorgung Ihres Unternehmens mit Strom zu gewährleisten.

IHRE ANSPRECHPARTNER

regina klement

Head of Sales
Region Südost
+49 (0) 511 51949 422
+49 (0) 162 1333 684
regina.klement@getec-energie.de

maik clemens

Senior Sales Manager
Region West
+49 (0) 511 51949 420
+49 (0) 162 1333 601
maik.clemens@getec-energie.de
Portrait von Madlen Kania GETEC ENERGIE

Madlen Kania

Senior Sales Manager
Region  Ost
+49 (0) 511 51949 279
+49 (0) 151 1252 3278
madlen.kania@getec-energie.de
Portrait von Stefan Kempka GETEC ENERGIE

Stefan Kempka

Senior Sales Manager
Region  Nord
+49 (0) 511 51949 281
+49 (0) 151 1517 4521
stefan.kempka@getec-energie.de